Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2021

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Michaela ... und die Tattoo-Kennzeichnung!



Ich bin immer noch hin und weg, Michaela. Dein Bericht zeigt vor allem auch, dass ein scheinbar sehr "peinlicher" Besuch im Tattoostudio (bei dem man sich etwas outen muss), zu wunderbaren Begegungen und Gesprächen führen kann. Du bist für mich immer das beste Beispiel für "No risk, no fun!" und Spaß sollte man immer sehr viel im Leben haben! TOLL! Dein Bericht:



"Die erste ungefähre Idee für dieses Tattoo, habe ich schon sehr lange. Da allerdings mein damals noch kleiner Sohn auch mal unangemeldet ins Bad kommen konnte, legte ich die Idee vorerst auf Eis. Im Herbst wurde mein Wunsch dann konkreter und ich überlegte, ob ich es wagen konnte, der Göttin diese Idee vorzustellen. Sie war sofort begeistert und bestärkte mich in meinem Wunsch :-)

Sie schickte mir noch ihr Logo mit transparentem Hintergrund, damit ich eine Vorlage für das Tattoo habe.

Glücklich vereinbarte ich einen Beratungstermin im Tattoo-Studio (das, wo auch mein Bauchnabelpiercing gestochen worden war).

Zum Beratungstermin sprachen wir zuerst über das Bauchnabelpiercing. Ja, ein Mann mit Bauchnabelpiercing hinterläßt bleibenden Eindruck, die Tätowiererin erinnerte sich an mich :-)

Dann kamen wir zum Grund meines Termins:

„Ich hätte gerne ein Tattoo. Mein erstes...“

Ihre Antwort: „Wird auch Zeit :-) Was hättest Du denn gern?“

Ich schluckte, druckste etwas, holte dann mein Smartphone aus der Tasche. Ich hatte das Motiv bereits vorbereitet und so war nach Entsperren sofort das Logo der Göttin formatfüllend auf dem Display. Und dazu erzählte ich Ihr, daß obendrüber noch „Eigentum von“ stehen sollte und daß es auf den Schamhügel soll.

Ich schluckte und wartete nervös auf ihre Reaktion.

„Geiles Motiv! Ich nehme an, Sie ist Deine Domme?“

Die Tätowiererin reagierte überhaupt nicht überrascht.

Das Eis war gebrochen und wir unterhielten uns über die praktische Umsetzung des Tattoos und über Änderungsvorschläge, die ich noch mit der Göttin abstimmen mußte. Sie schlug vor, daß unsere Göttin „Eigentum von“ auf Papier schreiben und abfotografieren könnte. Womit die Göttin dankbarerweise auch einverstanden war :-)

Letztlich vereinbarten wir einen Termin auf Ende Februar. Mit dem Hinweis, daß ich zum Tattoo-Termin bitte frisch rasiert sein sollte („...aber das bist Du vermutlich eh, oder?“)



Ende Februar war es dann so weit. Ich war schon Tage vorher vorfreudig aufgeregt :-)

Ich hatte für den Nachmittag Gleitzeit und ging vor dem Termin nochmal heim, um zu duschen.

Das Stechen selbst war eher unspektakulär.

Hose ausziehen, Unterhose zumindest ein Stück weit runter.

Während Dani am Tätowieren war, unterhielten wir uns. Natürlich auch über intime Themen :-)

Sie ist lesbisch und hat in ihrer Vergangenheit auch (im Privatleben) Erfahrung im BDSM-Bereich gesammelt, daher war das Thema/Motiv für sie nichts Peinliches. Sie erzählte mir, daß sie eine Bekannte hat, die in Stuttgart im Klinikbereich in einem Studio tätig ist, der sie (ohne Namensnennung) davon erzählt hatte, daß sie einen Kunden hat, der sich Name und Logo seiner Herrin tätowieren lassen möchte. Was diese Freundin als unglaublichen Vertrauensbeweis kommentiert hat. Ja, da hat sie Recht. Aber in beide Richtungen. Ich danke unserer Göttin, daß sie es mir erlaubt, ihren Namen und ihr Logo zu tragen :-)

So vergingen die 3 Stunden wie im Flug.



Inzwischen ist das Tattoo knapp 3 Wochen alt. Die Heilphase verlief absolut problemlos und ich bin sehr stolz auf dieses Tattoo.

Es ist von der Größe her genau so, daß es von einer normalen Unter- oder Badehose vollständig verdeckt wird.

Lediglich in der Sauna oder am FKK-Strand werden das andere zu Gesicht bekommen.



Und beim Arzt, aber der hat Schweigepflicht :-)



Vielen Dank meine wunderbare Göttin, daß ich nun für immer Ihren Namen auf meinem Körper tragen darf, ich empfinde tiefes Glück und tiefe Dankbarkeit."

5 Kommentare geschrieben am 20.03.2020

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum