Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2021

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Sissy Gerdi ... und der KG im Wellness-Urlaub!



Sklaventagebuch von Sissy Gerdi für Lady Cherie Noir / DO, 26.12.2019



Sissy Gerdi: "Am 23. 12. gegen Mittag wurde mein Sklaven-Kitzler weggesperrt, da ich meine Wohnung verlies um zu meinem "weihnachtlichen Zufluchts-Ort" (Wellness-***el in der Steiermark) aufzubrechen.

Dort angekommen prüfte ich zuerst wie stark der KG zu sehen sein wird, wenn ich nur eine Badehose trage. Das Ergebnis war eindeutig: NUR der Ring ist so gut wie unsichtbar, aber der volle KG ist gut erkennbar.

Also blieb meine Mini-Klit zunächst voll verschlossen, denn ich trug ja auch noch einen Bademantel, der alles schön "sittsam" und "gesellschaftsfähig" verdeckte. Im Badebereich machte ich es mir auf einer der Liegen dort bequem und lies den Bademantel an.

Nach einiger Zeit ging ich zuerst aufs WC, um dort den KG, aber nicht den Ring, zu entfernen. So warf ich mich dann in die Fluten des herrlich warmen Thermalwassers und blieb dort für 30 Minuten. Danach sofort wieder ins WC...Kitzler voll einsperren und zurück zur Liege.

Etwas später an diesem Tag, als schon relativ wenige Leute im Badebereich waren, machte ich dann das befohlene Foto für Sie, meine Herrin. Trotz der wenigen Menschen im Liegenbereich hatte ich etwas Angst, dass jemand was mitbekommen könnte, weil der Raum hell erleuchtet ist und direkt davor im Freien auch ständig Leute auf und ab gehen (Aussenpool). Da es aber keinen Skandal im ***el gab, gehe ich davon aus, dass niemand Ihre minderwertige Sklavensau bemerkt hat.

Beim Abendessen und später an der ***elbar war es eine herrlich geile Situation....ich führe nette Gespräche mit "ganz normalen" Leuten...sitze aber mit verschlossenen Sklaven-Kitzler rum und denke dabei nur an die EINE und WICHTIGSTE Person in meinem Leben, an Sie, meine erhabene Göttin!

Am nächsten Tag war ich VM im Saunabereich und entfernte wieder am WC den KG zur Gänze. Es folgten 15 Minuten Sauna und 15 Minuten im Whirlpool. Dann am WC wieder Voll-Verschluss für den Sklaven-Kitzler und ab in den normalen Badebereich (also raus aus dem Nackt-Bereich). Je länger ich dort lag, desto weniger kümmerte ich mich darum, ob der Bademantel zur Seite fiel und jemand jetzt sehen könnte, dass ich einen KG trage. Ich dachte mir, dass doch eigentlich niemand einem Fremden direkt in den Schritt schaut, oder?

Ich traute mich dann sogar gegen Mittag (weniger Leute da, weil einige essen gehen) mit KG ins Wasser! Die wenigen Schritte zum Becken waren schon "eigenartig", vor allem, weil ich ja viele der Personen "kenne" (und sie mich). Nur vom Sehen oder Reden im ***el beim Frühstück und am Abend. Was hätte ich sagen sollen, wenn mich jemand anspricht darauf? Oder wenn eine(r) einfach "komisch" genau da hinschaut? Egal, ich sah die Chance dafür recht gering an UND es war mir wichtiger mich IHREM Willen, meine Herrin, unterzuordnen.

Danach auf der Liege war ich fast schon stolz auf mich. Hatte Ihren Foto-Befehl am Vortag erfüllt und wusste jetzt, dass ich voll-verschlossen bleiben konnte, ausser im Saunabereich. Das gefiel mir, weil ich es einfach liebe nach IHREN Willen, Wünschen und Befehlen mein Leben auszurichten! Um dieses für mich so herrliche Gefühl noch zu verstärken, habe ich mir vor dem Abendessen im Zimmer Ihr Video "lebenslange Keuschhaltung" am Handy angesehen. Dabei habe ich meinen wertlosen Kitzler durch den KG leicht gerubbelt, weil mich Ihre Worte in diesem Clip extrem stark berühren. Sie zer*** damit mein matsches Sklavengehirn, aber für mich ist es kein "Brain-Fuck" sondern volle Realität, weil ich genau so leben möchte, bitte meine Herrin!

Den nächsten VM verbrachte ich vollkommen verschlossen im Badebereich. Erst am NM, sozusagen als Abschluss ging ich in die Sauna. Blieb dort ohne KG für zwei Saunagänge mit jeweils Whirlpool danach, insgesamt 2 Stunden.

Im Zimmer konnte ich nicht widerstehen und musste mir Ihre Fotos und auch das Video nochmals ansehen. Es ist für mich einfach zu schön, so extrem hörig und so extrem abhängig von Ihnen zu sein, meine wunderschöne Göttin!

Heute bin ich gegen 13 Uhr nach Hause gekommen. Ich war also knapp über 72 Stunden verschlossen, abzüglich der 3 Stunden, die ich ja oben eingestanden habe. Für mich war es eine tolle Erfahrung. Nicht wegen des KG´s an sich, sondern deswegen, weil ich IHRE Befehle erfüllen musste und weil SIE mir Ihren Willen aufgezwungen habe. Danke dafür, meine Herrin!

Ihre Gerdi-Sau"

2 Kommentare geschrieben am 10.01.2020

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum