Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2021

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Peres ... und der geile Einkauf!



Wie jeden Freitag wartete ich auch am Freitag vor Pfingsten ungeduldig auf das neue Video der Göttin. Alle halbe Stunde schaute ich nach, ob



es endlich online ist. Und als es endlich da war, bin ich erstmal erschrocken. Denn der Untertitel „heute gehen wir geil einkaufen“ ließ schlimmes erahnen. Ich bin ein schüchterner Mensch und die Vorstellung, mich im Supermarkt auf diese Weise zu outen, war mit wirklich sehr unangenehm. Aber kneifen kam nicht infrage. Da musste



ich durch! Am Freitag ging es nicht mehr, aber gleich am Samstag früh wollte ich es erledigen, erstens sind da noch nicht so viele Leute im Markt und zweitens habe ich es dann hinter mir und kann den Rest des langen Wochenendes genießen - so dachte ich. Aber ich habe eine schlechte Eigenschaft (ist sicher nicht die einzige, aber diese hier ist in diesem Fall entscheidend): unangenehme Dinge schiebe ich gerne vor mir her.



So wurde es dann doch Samstag nachmittag, bis ich einen mir völlig fremden Supermarkt betrat. Eine Gurke war schnell gefunden - aber Gleitgel!? Sollte sich die Göttin getäuscht haben und sowas gibt es doch nicht in jedem Supermarkt? Nachdem ich den ganzen Drogeriebereich schon mehrfach von vorne bis hinten erfolglos abgesucht hatte wurde ich immer unruhiger - die Angst, die Göttin zu enttäuschen, wurde immer größer. Und vor allem: würde sie mir glauben, dass der Markt (einer der größten in meiner Stadt) kein Gleitgel hat? Als ich dann zum dritten oder vierten mal vor dem Regal mit den Kondomen stand, entdeckte ich rechts zwischen den Kondomen und einem Schwangerschaftstest ein paar kleine Fläschchen. Die hatte ich vorher nicht weiter beachtet, denn ich hatte nach etwas gesucht, das so ausschaute wie das Gleitgel, das ich bei Amazon gekauft habe, also eine schöne große Flasche. Aber das in diesen winzigen Fläschchen war tatsächlich Gleitgel. Erleichtert schaute ich mich um: niemand war in der Nähe und so landete eines der Fläschchen schnell im Korb. Das war also geschafft, aber jetzt kam das schwierigste: ich musste noch durch die Kasse! Mehrere Kassen waren besetzt, aber nirgends stand eine Schlange. Ich suchte mir die sympathischste Kasse aus und handelte - Ich legte im letzten Moment die Ware aufs Band und verstaute sie sofort nach dem Scannen in meiner Tasche - und dann nichts wie weg! Jetzt fing das Wochenende erst richtig an! Am nächsten Morgen begann ich dann mit Teil zwei der Aufgabe - dem angenehmen Teil. Obwohl die gewählte Gurke eigentlich gar nicht besonders dick war - für mich war sie trotzdem noch zu dick, sie ging nicht rein. Ich musste also erstmal mit einem Dildo vordehnen, aber dann ging es. Und was danach kam - ja, dazu muss ich (glaube ich) nicht viel sagen. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Leider ist das von der Göttin geforderte Beweisbild nicht besonders gut geworden - aber die Göttin hat es als Beweis anerkannt und das ist das wichtigste. Im Nachhinein war es wirklich eine tolle Sache - schöner, als eine Aufgabe zu erfüllen, die Spaß macht. Denn das hab ich wirklich nicht für mich getan, sondern für die Göttin (zumindest Teil 1).

3 Kommentare geschrieben am 17.06.2019

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum