Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2021

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Michaela ... und die EXTREME ***-CamSession

(Beitrag bitte nur komplett öffnen, wenn du kein Problem damit hast, *** anzusehen!)



 



Wie immer freute ich mich sehr auf die Camsession am Donnerstag. Die Göttin hatte mir im Messenger bereits ein paar Tage vorher angekündigt, wie sie mich sehen möchte: Teeny-Göre, nuttig, in pink und/oder rosa. Und sobald ich es gelesen hatte, begann ich online nach einem passenden Outfit zu suchen. Durch Zufall entdeckte ich ich das passende Outfit, bestellte und die Bestellung kam auch rechtzeitig an und passte mir. Ich war voller Vorfreude, weil ich es kaum erwarten konnte, der Göttin mein Outfit vorzuführen. Endlich begann die Camsession – und die Göttin war begeistert. Ich war glücklich und freute mich über ihr strahlendes Gesicht. Danach hatte die Göttin Lust auf extremeres Spielen. Nachdem ich mir mit Edding „KACK FRESSE“ ins Gesicht und „TOY DER GÖTTIN“ auf den Bauch geschrieben hatte, sollte ich mir einen Einlauf machen. Nachdem der erste Liter in meinem Darm war, sollte noch ein zweiter Liter dazu. So langsam begann es in meinem Darm zu drücken. Aber ich durfte mich noch nicht erleichtern. Zunächst wollte die Göttin ein paar Situps (mit vollem Darm) von mir sehen. Danach noch ein dritter Liter… Ich begann zu schwitzen. Die Göttin amüsierte sich, erlaubte mir aber immer noch nicht, mich zu erleichtern. Ich mußte mich rücklings mit dem *** zur Cam hinlegen und die Beine hoch anwinkeln – so als ob ich gleich ge***t werden sollte. Dazu durfte ich meinen steifen *** ein wenig ***n. Ich weiß nicht, wie lange ich so lag und die Göttin immer wieder anbettelte, mich erleichtern zu dürfen. Es war eine gefühlte Ewigkeit und die Göttin schüttelte auf mein Bitten immer nur wieder den Kopf. Irgendwann konnte ich es nicht mehr halten, es lief einfach aus meinem Darm. Erst Wasser, dann spürte ich, daß auch Brei kam. Ich konnte es nicht sehen, aber es mußte ein ordentlicher Haufen gewesen sein, den ich gerade auf mein Sofa geschissen hatte. Die Göttin lachte in der Cam, sie amüsierte sich prächtig. Während mir weiter die Brühe aus dem *** lief, entschuldigte ich mich, weil ich es nicht länger ausgehalten hatte. Ich war erschöpft. Ich spürte, wie die warme Brühe sich in der Kuhle, die sich durch meinen Körper auf dem Sofa gebildet hatte, ausbreitete, wie es warm am Rücken wurde. Die Göttin war bester Laune und fragte mich, ob ich mich nicht schämen würde. Doch – es war mir fürchterlich peinlich. Was weiteres Lachen der Göttin in der Cam zur Folge hatte. Immerhin, da ich zur guten Laune der Göttin beitragen durfte, ging es mir gleich wieder bedeutend besser. Ich setzte mich auf – und gleich lief ein weiterer Schwall Wasser und Brei aus meinem *** und ich setzte noch einen zweiten großen Haufen auf mein Sofa. Danach durfte ich mein Gesicht in den einen Haufen drücken und im zweiten mit meinem *** rumsuhlen. Danach erlaubte mir die Göttin abzu***n. Am Ende schaltete die Göttin sogar noch ihr Mikrofon an und lobte mich für die Session :-) Ich war glücklich, ich hatte die Göttin glücklich gemacht und das machte mich glücklich. Vielen Dank, daß Sie mir den Weg zu *** gezeigt haben meine Göttin und vielen Dank, daß ich diesen Fetisch bei Ihnen online ausleben darf meine Göttin.



 



4 Kommentare geschrieben am 03.06.2019

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum