Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2021

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Peterle und die Aufgabe: Vakuum, Feingefühl und CEI



 



Erlebnisbericht zur Aufgabe im Video „Lust zu ***n“ (Zum Video-Befehl)



Die im ersten Teil des Videos angedeutete Aufgabe klang sehr geheimnisvoll, und ich konnte es gar nicht abwarten, bis das benötigte Spielzeug endlich bei mir eintraf und ich das Video zu Ende schauen durfte. Aber nicht, weil ich neugierig war, ob die Göttin ***rlaubnis dazu gibt (ich hatte nämlich ***verbot), sondern weil ich mir überhaupt nicht vorstellen konnte, welchen Zusammenhang unsere kreative Göttin zwischen Schröpfgläsern und Ei herstellen würde.



Als das ersehnte Päckchen dann endlich am Mittwoch ankam, musste ich meine Ungeduld aber trotzdem aus privaten Gründen noch für ein paar Tage zügeln und konnte erst am folgenden Sonntag mit dem Betrachten des Videos fortfahren - und ich wurde dabei für das lange Warten sehr belohnt. Sowohl das Video selbst als auch die damit gestellte Aufgabe hatten es wirklich in sich.

Mir war sofort klar, dass ich bei dieser Aufgabe (hätte ich kein ***verbot) niemals um den 2. Teil (dem ekligen Teil) herumkommen würde. Mein erster Gedanke war deshalb: „Da hat dieses ***verbot doch glatt einmal seine gute Seite“.

Andererseits war ich aber auch enttäuscht, weil ich der Göttin damit diese Freude nicht machen konnte. Und die Enttäuschung überwog. Ich hätte ihr wirklich sehr gerne diese Freude gemacht und ihr damit gezeigt, dass ich bereit bin, mich für sie zu überwinden und auch die ekligsten Dinge zu tun. Schließlich geht es ja in allererster Linie darum, dass SIE Spaß hat - nicht ich.



Nachdem ich der Göttin ein paar Bilder vom 1. Teil der Aufgabe zugeschickt hatte (mit dem Hinweis, dass ich aufgrund des ***verbots ja nicht weitermachen konnte) hob die Göttin das Verbot auf (DANKE dafür, meine Göttin) und ich durfte einen 2. Versuch unternehmen. Das Ansaugen der Schröpfgläser war schnell geschehen - Löffel und Ei lagen bereit. Dann stand ich da und ***te.

Wie befürchtet, dauerte es nicht lange, bis das Ei herunterfiel und zerbrach. Ich ***te meinen Saft auf das am Boden liegende Ei, wie befohlen, und dann kam das dicke Ende. Die Mischung aus rohem Ei und Sperma schmeckte wirklich nicht schlecht - ABER sie war ekelhaft schleimig, und ich musste mehrmals gegen meinen Würgereflex ankämpfen.

Aber ich habe es geschafft. Für die Göttin überwinde ich (fast) jede Grenze! Und ich war glücklich.



Nochmals vielen Dank für die ***rlaubnis, meine Göttin - und für das tolle Erlebnis!



Ihr Ihnen ewig treues und unendlich dankbares Eigentum Peterle 



"Sehr schön gemacht und beschrieben, mein Peterle! ;-)"

3 Kommentare geschrieben am 25.10.2018

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum