Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2020

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Rasigo und das Keuschheitsgürtel (KG)-Tagebuch! Tag 55-91 = FINALE!

Die gemeinsame KG-Reise mit dir hat mir sehr viel Spaß gemacht, lieber Martin! Insbesondere deswegen, weil ich genau gespürt habe, dass ich dir vertrauen kann. Ich habe gespürt, dass es dir gefallen hat, meien mentalen Fesseln zu tragen und diese Reise mit mir zusammen auszutesten. Es war mir eine Freude. Weiter so, du bist ein guter Sub. Lady Cherie Noir



 



Rasigo schrieb:



KG-Tagebuch – Tag 54-61: Auch wenn ich mich schon sehr an den KG gewöhnt habe, war diese Woche schon besonders. Da war zum Einen die Vorfreude auf die baldige Öffnung nächste Woche, die schon nochmal das ...ich nenn es mal „Verhältnis“ *g* zum KG nochmal total veränderte, aber zum Anderen auch das Bewusstwerden von Fehlern, die ich während der Tragezeit gemacht habe und auf die mich u.a. die Göttin auf eine sehr nachsichtige Weise nochmal aufmerksam gemacht hat (Dankeschön :) ). Aber glücklicherweise lernt man ja aus Fehlern und werden so auch nicht wieder vorkommen ;) Eine kleine Überraschung gab es dann noch Mitte der Woche, als die Göttin zum Abschluss einen Cam-Termin wünschte. Das ist grundsätzlich natürlich ein tolles Erlebnis und zum Abschluss einer längeren KG-Phase total genial, aber für mich aktuell leider nicht so leicht umzusetzen, so dass  der KG wohl noch mindestens ein bis zwei Wochen Verlängerung bekommt. Das war schon ein kleiner Schreck für mich... aber genau so mag ich es ja aber auch und der Anturn-Faktor ist in diesen Situationen schon phänomenal genial. Also, so wie es aussieht, wird es wohl nächste Woche nochmal ein KG-Tagebuch-Update geben ;) 



 



 



 KG-Tagebuch – Tag 61-68: Nach 68 Tagen wird es glaub ich mal Zeit, ein paar KG trage Tipps, weiterzugeben. Also, es beginnt natürlich schon mit der Auswahl des richtigen Käfigs. Als Anfänger wäre es ratsam, ein Model mit verschiedenen Ringgrößen zu wählen, denn in der Regel wird der, der zunächst am passendsten scheint, bereits nach kurzer Zeit zu groß und so hat man einfach eine gute Möglichkeit, hier ein wenig zu experimentieren, bis man die richtige Größe gefunden hat. Aber auch die Käfiggröße an sich spielt eine entscheidende Rolle. So bieten z.B. kleiner Käfige erstaunlicher Weise entscheidende Vorteile (das sie weniger auffallen liegt sicherlich auf der Hand, aber das das Würmchen in einem kleineren Käfig bei einer Erektion mit sehr viel weniger Kraft an den ***n ziehen kann hat mich schon ein wenig überrascht). Nichts desto Trotz ist das Gezerre besonders in der Nacht selbst nach 68 Tagen immer noch extrem. Die beste Lösung hier Linderung zu schaffen ist bei mir tatsächlich Sport (also im Bett gehen da ein paar leichte Sit-ups ganz gut und ich denke, dass hat wohl was  mit der Verteilung des ***es auf die gerade benötigten Muskelregionen zu tun). Aber zurück zur Käfigwahl... Wichtig ist natürlich auch, dass man ihn gut reinigen kann. Nichts ist nerviger als ein KG der bereits nach einen Tag nach Autobahnklo mufft. Hier sind eher luftigere Metall-KGs sinnvoll als verschlossenere Kunstoff oder Silikon – KGs. Aber egal für welches Model man sich entscheidet, eines haben alle gemeinsam. Nämlich die Notwendigkeit des regelmäßigen Eincremen. Das sollte man auf keinen Fall vernachlässigen, denn sonst hat man bald wunde stellen und müsste das Spiel deswegen vorzeitig beenden. Zum Schluss jetzt noch ein Tipp, der mich selber überrascht hat – Zum „drüber tragen“ sind bei mir tatsächlich enge Jeans mit Elastan-Anteil am besten geeignet. Hier findet der KG schnell einen richtigen sicheren Platz, fällt von außen kaum auf und sitzt einfach ohne groß zu drücken und zu zwacken einfach super bequem ;) .



 



 



KG Tagebuch – Tag 68-75: Das Tragen des KGs bleibt weiterhin sehr spannend, denn noch immer ist kein Ende in Sicht und die wage Hoffnung auf einen baldigen Aufschluss bleibt ungewiss. Verursacht wird die Problematik hauptsächlich durch meinen aktuell etwas ungünstigen Dienstplan, durch den die geplante abschließende Camsession wahrscheinlich erst frühestens am 13.03 möglich sein wird (also knapp ein Monat länger, als ursprünglich gedacht). Aber auch wenn ich mich wie ein 5000m Läufer fühle, der am Ziel erfahren hat, dass er noch mindestens zwei Runden laufen muss, macht mir diese Phase erstaunlicher weise sehr viel Spaß... und das wahrscheinlich, weil der Wunsch nach einem Aufschluss immer Größer wird (…habe da halt schon ein paar sehr ausgeprägte masochistische Züge ;) ), aber wohl auch hauptsächlich, weil mir nun immer bewusster wird, wie viel Kontrolle die Göttin mittlerweile übernommen hat (...und da freuen sich natürlich meine ausgeprägten devoten Züge *g*). Bin auf jeden Fall sehr gespannt wie die KG-Zeit nun weitergeht... 



 



KG-Tagebuch – Tag 75-82: Diese Woche gab es zweimal eine große Schrecksekunde bei mir. Beim ersten mal, hat sich der KG mitten während der Arbeitszeit gelöst und ist klirrend durch das Hosenbein auf den Boden auf*** (die Gesichter der Kollegen kann man sich sicherlich vorstellen)... und beim zweiten mal zerbröselte einfach das Plastikschloss. Wie sollte ich das bloß der Göttin erklären? Glücklicherweise wachte ich bei beiden Situationen kurz danach mit einem rebellierenden Wurm im Käfig auf und stellte erleichtert fest, dass es nur ein Traum war. Lustigerweise hat mich der zweite Traum mehr erschreckt als der erste *g*. Ansosnsten war die Woche eher von der Arbeit (viele Kollegen sind krank und die verbleibenden müssen halt zusätzliche Dienste übernehmen) und der Vorfreude auf die Bestellung aus dem Shop der Göttin geprägt (habe ich da doch eine sehr eindrucksvolle Deprivations-Maske entdecken können *freu*) Also, auf in die (voraussichtlich) letzte Woche...



 



KG-Tagebuch - Tag 82-89: Ich kann es kaum glauben, dass ich bereits solange durchgehalten habe, und ich kann mir mittlerweile kaum vorstellen, wie es wohl sein wird, wenn der kleine Wurm seinen Käfig verlassen hat. Das er raus möchte, beweist er mir in den letzten Tagen um so mehr. Aber auch der mentale Einfluss hat nochmal kräftig zugenommen und somit auch die Faszination, die Frauen aber vor allem auch die Göttin auf mich ausüben – da bin ich wirklich öfters förmlich dahin geschmolzen. Ein besonderes Highlight war dann diese Woche noch die ***-Marionetten Challenge. Die Kombination mit der geheimen Zutat und KG ist einfach grandios... auch, oder insbesondere wenn sich das abmelken im KG weiterhin als sehr schwierig und zeitintensiv darstellt *g* - ansonsten freue ich mich auf das nächste Cam-Treffen mit der Göttin und zähle so die wahrscheinlich vorerst letzten Tage bis dahin :) 



 



KG-Tagebuch – Tag 89-91 und die Tage danach: Die letzten Tage vor der Öffnung warten geprägt mit der Vorfreude aber auch einer gewissen Aufgeregtheit. Stand doch zum Abschluss nochmal ein Videochat mit der Göttin an, was immer ein ganz besonderes Erlebnis ist. Ich hatte ein wenig Sorge, dass ich evtl. doch nicht die Erlaubnis zum Ablegen des KGs bekommen würde, aber die Göttin hatte Glücklicherweise ein Einsehen mit mir und nach ein paar sehr spannenden Anweisungen und einen richtig netten und genialen Chat mit der Göttin war das kleine Würmchen wieder frei. Die ersten Tage waren tatsächlich noch sehr ungewohnt und das Würmchen war auch noch sehr empfindlich, aber es ist schier unbeschreiblich was es für ein geniales Gefühl ist, wenn sich der *** nach so langer Zeit mal wieder richtig Strecken kann – allein dafür hat sich die KG-Zeit mehr als gelohnt *g* ...oh, und natürlich auch dass man nächstens nicht mehr vom revoltierenden Würmchen geweckt wird (...hm, gab es da nicht mal eine Band namens „Revolting ***s“ *g*) Insgesamt war die KG Zeit phänomenal genial und ich freue und fürchte mich schon auf den nächsten Versuch.  

4 Kommentare geschrieben am 23.03.2018

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum