Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

cherie-noir.com © 2020

Startseite - Herzlich Willkommen bei Cherie Noir

 

Peres uns das Ball-Stretching (CBT) Teil 2. (***nbericht)



Peres schrieb:

Was auch immer meine Herrin und erhabene Göttin befiehlt oder wünscht - ich werde stets alles versuchen, den Befehl auszuführen und SIE nicht zu enttäuschen und mich auf diese Weise ihrer würdig zu erweisen. So natürlich auch den Befehl der letzten ***naufgabe "Ballstretching Teil 2".



Die Aufgabe war ja auch erstmal ziemlich leicht: eine Schnur um den ***, das Bügeleisen ranhängen und fertig. Das zog ganz schön nach unten. ABER war das wirklich genug, um meiner Herrin zu zeigen, dass ich bereit bin, für SIE über Grenzen zu gehen - (fast) alles für SIE zu tun? War es wirklich genug, wenn man bedenkt, welch große Gnade SIE mir gewährt hat, dadurch dass SIE mich nichtsnutzigen Versager als ihren ***n, sogar als ihr Eigentum angenommen hat? War es genug, wenn man weiß, dass SIE mich dadurch zu einem der glücklichsten Menschen auf diesem Planeten gemacht hat?



NEIN, es war nicht genug! SIE ist es wert, dass ich noch viel mehr ertrage!



Also ***e ich nach einem weiteren Gewicht. Es sollte schwer genug sein, um meiner ins Unendliche gehenden Anbetung und Dankbarkeit gerecht zu werden, und doch nicht zu schwer, um jedes gesundheitliche Risiko auszuschließen. (Ich muss mich da selbst etwas bremsen, das lehrt die Vergangenheit: wenn ich so lange weitermache, bis ich den Schmerz nicht mehr ertrage, kann es schon zu weit sein! Denn für die Göttin tue/ertrage ich wirklich fast alles). Ich entschied mich für einen Kochtopf, den größten und schwersten, den ich in meinem Singlehaushalt finden konnte, und hängte ihn zusätzlich zum Bügeleisen an meinen ***. Das zog jetzt wirklich sehr stark nach unten. Ich hatte das Gefühl, jemand würde versuchen, ihn abzureißen, aber ich war glücklich.



Das Gefühl, das ich dabei empfunden habe, kann man nicht beschreiben - das muss man selbst einmal ausprobieren (ich hoffe doch, dass die, die das hier lesen, es gemacht haben und der Göttin diesen Wunsch nicht ab*** haben - und das Gefühl also kennen). Danach genoss ich die von der Göttin versprochene Belohnung. Obwohl es dieser Belohnung eigentlich gar nicht bedurft hätte: mich für SIE überwinden zu dürfen, ist schon Belohnung genug für mich. Trotzdem auch hier nochmal DANKE für die ***rlaubnis, meine Göttin!



Ihr Ihnen ewig treues und dankbares Eigentum Peterle

1 Kommentar geschrieben am 08.02.2018

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum